LinkListen_Februar17

lb

„Kunst konfrontiert, und was man dabei über sich selbst erfährt, ist manchmal nicht immer gut auszuhalten.“ – Ein paar Stimmen zu Manaf Halbounis Monument. Lesenswert.

One drawing a day keeps the doctor away: Ich schätze ja Christoph Niemanns Arbeiten und seinen Blick auf die Dinge – und nun auch seinen Instagram-Kanal abstractsunday.

Nicht Kunst. Mode. Durch den Film Sabrina habe ich mich als Kind in Mode verliebt. Und jener Film war natürlich der Beginn von Hubert de Givenchy und Audrey Hepburns Fashion Romance. (falls es euch noch vor Ende März nach Den Haag verschlagen sollte).

Off Topic:

In der heutigen Folge von Kitchen Impossible wird übrigens Südkorea besucht. Ich hätte natürlich viel lieber gesehen, wie ein Herr Mälzer (wahrscheinlich schweißgebadet und fluchend) irgendwo in der koreanischen Pampa mindestens eine Tonne Kimchi einlegt. Doch nun werde ich mich wohl mit Meta Hiltebrand im Restaurant Jungsik begnügen müssen. Als Service des Hauses habe ich für alle Interessierte vorab ein paar Links zusammengestellt.

Das Restaurant Jungsik in Gangnam, Seoul (New Korean Cuisine).

Ein Interview mit Chef Jung Sik Yim.

Eine Restaurantkritik (Lunch) gibt es natürlich bei den Sternefressern.

(kleine Klugscheißereien Ergänzungen zur Restaurantkritik am Rande: Der Fisch „Ok Dom“ ist ein Ziegelbarsch/Branchiostegus japonicus, der an der koreanischen Südküste und rund um die Insel Jeju gefangen wird. Und „Sujeonggwa“ ist ursprünglich ein traditionelles Dessertgetränk, gekocht aus Zimt, Ingwer und getrockneter Kaki aka Gotgam, ab und an dekoriert mit kleinen Birnenstückchen.)

Bergauf

patjuk1

Heute, zur Wintersonnenwende, ganz klassisch Dongji Patjuk gegessen – ein Congee/Porridge aus Azukibohnen, Reis und kleinen Mochibällchen. Wahlweise salzig oder süß. Auf das zusätzliche Verspritzen an allen vier Ecken des Hauses, so wie es meine Oma früher tat, habe ich … Weiterlesen

LinkListen_Sommeressen und etwas Gedöns

windbeutel1357

Die ersten Wochen des Sommers waren geprägt von rosaroten Wolken. Mit Erdbeergeschmack. Ich habe meine zwischenzeitlich vergessene Leidenschaft für altmodische Windbeutel wiederentdeckt. Und jede Erdbeere, die ich fassen konnte, wurde in dieser Saison geviertelt und verschwand sofort in einer rosaroten … Weiterlesen

Schwarze Drachen X LinkListen_Chuseok

schwarzedrachentanzen

Madeleines de Commercy, adaptiert nach Julia Child. Die gebräunte Nussbutter macht den Unterschied (und ich wählte vom Originalrezept abweichend eine höhere Backtemperatur, da ich Madeleines lieber dunkler mag: zunächst 8 Minuten bei 240 Grad, danach ca. 3-5 Minuten bei 200 … Weiterlesen

LinkListen_Sommer15

Bild 570

  Wenn Essen das einzige Stück Heimat ist, das bleibt. Vertrauter Geschmack gibt Halt und hat bei Entwurzelung einen unschätzbaren Wert. Das World Food Programme (das auch hinter der App ShareTheMeal steckt) hat in Zusammenarbeit mit dem Türkischen Roten Halbmond … Weiterlesen

Erprobtes und Gemochtes

IMG_8186

Linzer Torte – zusammengebastelt aus diversen Vorlagen Anonyme Köche bzw. Gotti Ernas Linzer-Rezept (Mengenverhältnisse und „weiche-Butter-Methode“) Esskultur bzw. Prato-Rezept (Salz und niedrige Backtemperatur – ich mag den Teig lieber dunkel und gleichmäßig durchgebacken, bei höherer Temperatur verkohlt mir der Boden, … Weiterlesen

Ein paar…

gochugaru1

…Links. Ganz schnell. Wer sich nicht nur für (koreanisches) Essen, sondern auch für historische und politische Hintergründe interessiert – insbesondere die jüngere koreanische Geschichte bzw. Teilung betreffend – dem empfehle ich diese informative dreiteilige Dokumentation, die bereits mehrfach ausgestrahlt wurde. … Weiterlesen