Das Huhn, das vom Fliegen träumte

gyeranjjim

In Südkorea bereits ein moderner (Kinderbuch-)Klassiker, hier noch relativ unbekannt: A hen into the wild aka Das Huhn, das vom Fliegen träumte von Sun-Mi Hwang.

Eine kleine feine Abenteuergeschichte über eine Legehenne, die aus ihrem vorbestimmten Weg ausbricht und sich mit Kraft und Mut den Herausforderungen der Wildnis und ihrer neu errungenen Freiheit stellt.

Und ganz nebenbei ist die Fabel auch eine Geschichte über Sicherheit und Freiheit, Zugehörigkeit und Fremdsein, Konformität und Individualität, Revierverhalten und Toleranz… all die zeitlosen/aktuellen Fragen unserer Gesellschaft. Aber auch über Barmherzigkeit und Liebe.

Kurz – über das Leben halt. Nicht mehr, nicht weniger.

Darauf ein gedämpftes Ei. Auf die koreanische Art. Irgendwie makaber, ich weiß.

IMG_7977

Advertisements

3 Kommentare zu “Das Huhn, das vom Fliegen träumte

    • nun, yipssag 잎싹 oder sprosse wie die henne in der deutschen übersetzung heißt, wünscht sich ja nichts sehnlicher als eines ihrer eier auszubrüten – und sie erträgt es nicht, dass die menschen ihr die eier wegnehmen…

Gedanken hinterlassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s