Der Sommer kann kommen!

SUMMER:

HAIR GETS LIGHTER.SKIN GETS DARKER.

WATER GETS WARMER.DRINKS GET COLDER.

MUSIC GETS LOUDER.NIGHTS GET LONGER.

LIFE GETS BETTER.

Bild 755

Essen
Erdbeeren. Pur.

Bild 653

Trinken
Ein Rätsel: Ingwer + Zitrone + Zucker + Hefe + Wasser + 48 Stunden = ??
Kommt ihr drauf? Sicherlich, sonst müsst ihr klicken. Wer das Rätsel nachbauen will sowieso. Und Anhänger von Wodka und Gin erst recht.

Hören
Ten songs that saved your life. Persönliche Mixtapes verschiedener Künstler und Designer, u.a. BLESS, Rodarte, Christophe Lemaire, Sylvie Fleury. Man fühlt sich ein bisschen auf deren Wohnzimmercouch gebeamt und hört und staunt über manch waghalsige Zusammenstellungen. Doch bei genauerer Überlegung wäre bei diesem dramatischen Anspruch auch meine Liste ungemein kurios. Von Gluck bis Gainsbourg wäre alles dabei.

Und eure Favoriten für den Sommer?

Advertisements

8 Kommentare zu “Der Sommer kann kommen!

  1. Ginger Ale wollte ich vor *räusper* Jahren mal machen, Ende der Achtziger. In einem alten Buch meiner Eltern hatte ich ein Rezept ausgegraben und den Ansatz in Sprudelwasserflaschen aus dickem Glas gefüllt. Nach anfänglicher Begeisterung und Vorfreude vergaß ich, dass die Flaschen in meinem Schlafzimmer auf dem warmen Dachboden standen. – Bis ich eines Tages im Hochsommer von der Schule nach Hause kam und meine Mutter meinte, ich hätte wohl zweifach Glück gehabt. Zum einen, weil ich nicht anwesend war, als die Flaschen explodierten. Und zum anderen, weil es mein Geburtstag war und sie mich nur aus diesem Grund mit ihrer Wut verschonen würde.

    Die Glassplitter der Flaschen waren in so winzig kleine Splitter zersprengt, dass ich noch Jahre Später welche in den Ritzen des Zimmers gefunden habe.

    • eine wunderbare anekdote, nata! zum glück hat es dich nicht davon abgehalten weiterhin mit essbarem zu experimentieren…

      ich hatte ehrlich gesagt auch ziemlich respekt vor der flasche. habe sicherheitshalber die plastikflaschen nur bis zur hälfte gefüllt.

  2. Sommer ist immer viel Musik – wir haben ein Musikfilmfestival am Wiener Rathausplatz, wo es supernett ist. Jazzsommer ist auch, dieses Jahr wieder mit etlichen Pflichtkonzerten.
    Und dieses Jahr wird der erste Sommer seit vielen Jahren sein, den ich nicht unter meinen elendslangen Haaren schwitze. Schnipp, schnapp und weg waren sie. Nun fehlt nur noch die Sonne, dann ist alles perfekt.

    • liebe turbohausfrau, ich muss mich für die allzu späte antwort entschuldigen. habe deinen kommentar ( mit einer nachricht der küchenschabe) leider erst heute zufällig aus der spamtonne gefischt. wie ihr dorthin reingerutscht bleibt mir ein rätsel und lässt mich wundern, ob ich nicht mehr kommentare verpasst habe…

      ansonsten, wir hegen den gleichen wunsch bzgl. der haare. nur warst du konsequenter in der umsetzung. ich hadere seit anfang des jahres. schnipp schnapp klingt verlockend.

    • toni, homemade ginger ale war auch für mich eine neue erkenntnis. hatte keinerlei erfahrung wie nata. 😉

      und bezüglich des wetters bin ich dieses jahr sehr bescheiden. hauptsache die sonne scheint. egal wie die temperaturen sind.

Gedanken hinterlassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s