Ja oder Nein

Es gibt Untersuchungen, demnach schnelle intuitive Entscheidungen eine enorm höhere Trefferquote haben sollen als allzu wohlüberlegte. Interessant. Also, nur noch ein impulsives Handeln aus dem Bauch heraus? Natürlich ist alles komplexer als es scheint; Voraussetzung für das erfolgreiche Handeln im Affekt ist ein gewisses Maß an Erfahrung auf dem jeweiligen Gebiet.

Was mich trotzdem irgendwie nicht losgelassen hat. Bauch gegen Kopf, Kopf gegen Bauch. Herz überall zwischendurch.

Nun, ich muss euch enttäuschen: Weder um empirische Studien, Expertenwissen noch um Weltbewegendes geht es heute. Was mich gerade in diesen Minuten, in dieser erkältungsbedingt schlaflosen Nacht, beschäftigt ist deutlich banaler, aber für mich nicht minder wichtig.

Ab heute neu: Forever (wie bezeichnend). Aber so schnell und gnadenlos ich mir gern über Visuelles ein Urteil bilde, genauso inkonsequent (oder unsicher) bin ich  – manchmal. Falls mein neues Theme euch nicht gefällt, werde ich meine Bauchentscheidung stark überdenken (keine Antwort ist auch eine Antwort und gilt als stillschweigende Zustimmung). Reflexion nennt man das glaube ich, und irgendein schlauer Mensch hat sogar behauptet, nicht die Erfahrung an sich, sondern nur die Reflexion als solche bringt uns alle voran. Was fasel ich, es ist spät, seid gnädig und verzeiht.

Ich hoffe es gefällt und bleibt forever. Gute Nacht.

About these ads

15 Gedanken zu “Ja oder Nein

  1. Ja, da hat der Robert Recht! Ansonsten kenne ich Menschen, die halten ausgeprägtes Reflektieren wiederum für eine böse Krankheit. Nach-Denken hat ja immer etwas von Zu-Spät-Kommen. Doch was schreibe ich da, es ist noch viel zu früh an einem Tag, der eigentlich frei sein sollte – immerhin heißt er schon so!
    Ob das Theme gefällt, lässt sich erst beurteilen, wenn Du die ersten Deiner gewohnt großartigen Fotos eingebunden hast…

  2. Sehr schön schlicht
    Ich finde bei Dir stehen Deine tollen Texte im Vordergrund….Entscheidung also richtig! Das mit dem schlecht- lesen-können, trifft allerdings auch zu, bei der side-bar ist es noch in Ordnung, der Titel verschwindet fast ganz.
    Ganz toll finde ich die Ordnung, kein langes Suchen.
    Ich bin übrigens beim Aussuchen dauernd zwischen ganz schlicht und hell und zack-da-sind-die-Fotos, hin-und hergehüpft. Entschieden hat der Bauch! Mit vielen Zweifeln!! :)

  3. Ohne Fotos wirkt die Seite etwas blass, auch wenn ich den Minimalismus schön finde. Dem Argument der schlechten Lesbarkeit (nicht nur des Sidebars sondern auch der sehr kleinen und kontrastarmen Schrift des Posts) schliesse ich mich an.
    Mit kurzsichtigen Grüssen
    Eline

  4. Da ich mich nun schon in deinen alten Blog verliebt habe, hmm, mal sehen ;) Jede Veränderung überfordert mich erst einmal, weil ich irgendeine technische Neuheit dahinter vermute, der ich nicht mehr hinterherkomme.
    Scherz beiseite, ist das Times New Roman? Das wäre sogar mir zu anachronistisch… Die Kontrastschriftart (Name?) gefällt mir hingegen sehr (wenn du die nicht nimmst, würd ich vielleicht eines entfernten Tages damit posten:)).
    Gute Besserung und guten Mogwacha!

    • Bzw sehe ich jetzt, dass der Name des Kommentators und das Datum jeweils in einer anderen Schriftart sind. Vll auch da vereinheitlichen? Das ist wäre auch schon alles. Ich vertraue sonst auf deinen guten Geschmack ;)

  5. Weiß liegt im Trend in diesem Monat, oder? ;)
    An und für sich finde ich alles wunderbar übersichtlich und schön aufgeräumt, aber bei dem Rosé schließe ich mich der Mehrheit an: Das ist zu wenig sichtbar.

    Gute Besserung wünsch ich dir auf jeden Fall. *Taschentuch durch die Leitung schieb* ;)

  6. Danke euch allen für die konstruktiven Gedanken, die ihr hinterlassen habt – und es ist so schön euch „rund“ zu sehen ;-) war mit ein Grund…
    Ich fasse mal kurz zusammen: Grundsätzlich gefällt es, aber die Akzentfarbe ist zu unleserlich.
    Ansonsten trauert niemand dem alten Theme nach (außer meine Wenigkeit vielleicht ;-) aber die vielen neuen Features hier machten das Rennen).

    Eure Bedenken waren auch meine, daher habe ich nun eine (für einige von euch vielleicht unmerklich) dunklere Nuance für die Akzentfarbe gewählt. Nur von meinem hellen Header habe ich mich nicht abbringen lassen. ;-) Hoffe es ist besser? Von Monitor zu Monitor sehen die Farben wirklich unterschiedlich aus. Und:

    @ robert: weder hellgrau noch zartrosa ;-) nude, nach diesem ton habe ich lange gesucht…

    @ utecht: so habe ich das wort noch nie betrachtet, also wohl besser vor-denken. aber ist nicht eher ausgeprägheit böse, statt reflexion?

    @ sybille: mit deiner wahl habe ich auch geliebäugelt und verworfen – wegen DEINER wahl. War richtig!

    @ eline: die schriftgröße hätte ich auch gerne etwas größer, ist aber komplizierter als es scheint – nur bei wordpress anscheinend.

    @ rike, julie, faltmanufaktur: eure schönen blog-layouts haben ehrlich gesagt mein ehrgeiz neu entfachen lassen – danke!

    @ su: ja, ja, es waren die neuen technik-features ;) nein, und kein Times NR – so anachronistisch nun auch nicht. so wie es klingt scheint blogger viel unkomplizierter bei den fonts zu sein – hier ist fast alles festgelegt…sag, du bist bestimmt eine ameise, so akribisch wie du bist. :) kennst du die definition nach sophie calle? und danke, mogwacha ist längst alle, deshalb vielleicht?

    @ turbohausfrau: danke dir! so und so!

    @ tom: hoffe es ist besser?

  7. Über die Callesche Typologie habe ich nur bei dir gelesen. Nach mM gibt es nur drei Typen. Die, die nichts verpassen und alles sehen wollen, sei es auch nur äußerst oberflächlich (die große Masse). Die, die nur durchrasen, um dagewesen zu sein. Und die, die sich Schwerpunkte setzen. Nur Letztere haben eine Strategie, was wiederum Vorkenntnisse und Entscheidungsfreudigkeit erfordert. Meist laufe ich auch der Masse nach bzw den Ameisen ;)

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ photo

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s