Kimchi + The Food and the City

Es gibt Begegnungen, die sich ab dem ersten Moment so leicht und so selbstverständlich anfühlen, als würde man sich schon ewig kennen. Mit echten Foodies (die sich die Freude an einfachen Sachen bewahrt haben) passiert mir dies immer wieder, ob … Weiterlesen

Morgen (…) wird’s was geben

Morgen ist es soweit. Nee, kein rot gekleideter Mann, der sich im Datum geirrt hat…

Ein wahnsinnig toller Gast und ein superduperschnelles Gericht sind morgen der Auftakt zu einer zunächst lose geplanten Kimchireihe mit Besuch unter dem Namen Kimchi +, der ich ab sofort eine eigene Seite hier auf meinem Blog einrichte.

Essen und Kochen verbindet und so soll auch Kimchi verbinden. Blogs und die Menschen, die dahinter stehen – je unterschiedlicher desto besser. Kimchi steht zentral im Mittelpunkt und dient als Dreh- und Angelpunkt der (virtuellen) Begegnung am Tisch. Aber nicht ich werde wie sonst üblich über Kimchi reden, sondern der Contributor wird mir/uns etwas über Kimchi erzählen. Und ich halte die Füße still und sorge „nur“ für das Essen.

Ich werde den Tisch decken und ein Gericht meiner Wahl dem Gast/Contributor widmen. Dafür wird mein Gast völlig frei und uneingeschränkt ihre/seine Sicht auf Kimchi zeigen. Alles ist möglich: eigenes Kimchi, fremdes Kimchi, gekauftes Kimchi, ein Rezept, kein Rezept, nachgekocht, fremdgekocht, nicht gekocht, nur Bild, nur Text, prägnant oder in epischer Breite, mehr oder weniger mit Kimchi (aber irgendwas mit/über Kimchi) – einfach Kimchi in allen Lebenslagen und aus unterschiedlichsten Blickwinkeln. Ja, man muss noch nicht mal Kimchi-Fan sein!

Neugierig was ab morgen kommen wird? Und ich erst!

[Edit 18.12.2011 knapp 22 Uhr: Interkontinentale Kommunikation erfordert Flexibilität und die Premiere Kimchi + hat keineswegs Verspätung, nein, sie fängt früher an! Quasi jetzt gleich.]