Sommerlieblinge

Nach dem letzten Spargel – mal nicht gedämpft, sondern gebraten als Salat – wurde (wie ich hoffentlich nur befürchte und etwas wehmütig) auch der letzte Erdbeerkuchen der Saison genossen. Fremdgenascht und sonntagssüß und daher umso schmackhafter.

Trotzdem bin ich in der Lage ein Rezept zu posten, da ich den Obstboden genauso mache. Es handelt sich schließlich um ein schlichtes Grundrezept Biskuit. 1 Ei auf 50 g Zucker und 50 g Mehl. Für einen Obstboden einfach 2x, für eine Torte mit 2-3 Lagen einfach 4x nehmen. Ei mit Zucker ca. 10 min. hell und dick aufschlagen und das Mehl darüber sieben, vorsichtig unterheben. Eine sehr gut gefettete Form leicht mit Mehl oder Paniermehl (knuspriger) bestäuben, Teig einfüllen und bei 160 Grad 10-12 min hell backen. Sofort aus der Form lösen und auskühlen lassen. Mit saftigen, aromatischen Erdbeeren belegen, fertig! Ob mit oder ohne Guss, mit oder ohne cremige Unterlage – das bleibt reine Geschmacksache.

Übrigens, wusstet Ihr, dass der Pro-Kopf-Verbrauch an Spargel durchschnittlich NUR 1,1-1,4 Kilo beträgt? Diese Menge überschreite ich jedes Mal mindestens um das Dreifache. Wem esse ich bloß nur den Spargel weg?

Advertisements

12 Kommentare zu “Sommerlieblinge

  1. diesen spargeldurchschnitt überschreite ich auch in jedem fall! und den erdbeerdurchschnitt wahrscheinlich auch, wie auch immer dieser ist … jedenfalls hatte ich bisher ein rezept für mürbeteigboden, eine art rührteig und nun noch biskuit, super! vielen dank fürs leckere mitmachen 🙂

    • Auch eine tolle Idee und immer wieder hübsch! Hatte meinen letzten Salat mit weissem Spargel, der wird so schön „asag“, wenn man ihn kurz in der Pfanne schwenkt.

      Und wegen dem Guss – eine gute Frage, habe den klassichen Obstguss/Tortenguss noch nie selbst gemacht, irgendeiner von Euch? Aber wenn, würde ich den mit Agar Agar machen. Ansonsten gibt es ja noch klassische Aprikosen/Marillenmarmelade. Kein richtiger Guss, aber Glanz ohne Ende und konserviert auch in gewisser Weise.

  2. Hihi, ja, ich überschreite den Durchschnitt auch um ein Vielfaches und esse für meinen Mann gleich mit, der mag nämlich keinen Spargel 😉

    Viele Grüße und schöner Tag noch,
    Juliane

    • Da kannst Du aber froh sein, Nicht-Spargelesser an Deiner Seite zu haben – bleibt mehr für Dich übrig.

      Ich bin Dir ja immer noch so dankbar wegen Deiner Bärlauch-Quiche – mein Frühlingsliebling wenn man so will und die Entdeckung des Jahres für mich. So einfach und gut, da kommt man selbst nicht drauf. Gab’s rauf und runter mit anderem Gemüse, mein bisheriger Favorit war mit hauchdünn gehobelten Apfelscheiben und Speck.

  3. komisch… dieses jahr weder an spargel noch an erdbeern überfressen… hum. und gerade werde ich traurig darüber… vll schaff ich es heute noch in den supermarkt. 🙂

    • Ich hoffe es ist für Dich noch nicht zu spät für den Genuss. Die Saison ist ja noch nicht ganz vorbei, drück‘ Dir die Daumen! Für den Jahresdurchschnitt muss Du Dich dann ran halten. 🙂

Gedanken hinterlassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s