About

missboulette

Artwork by der besten Nichte der Welt

Hier schreibt missboulette,

weder Food-Writer, Food-Stylist noch Food-Photographer; beruflich mache ich eher etwas, das ebenfalls viel Hingabe und Kreativität erfordert wie das Kochen. Sagen wir, ich bin in der Fashion Industrie. Ich möchte einfach meine Liebe und Leidenschaft zum Kochen und meine Erfahrungen mit euch teilen. Ich habe das Glück eine begnadete Köchin als Mutter zufällig getroffen zu haben, die uns schon immer mit ihren koreanischen Kochkünsten verwöhnt hat, genauso wie ihre Mutter, unsere Oma, oder wie wir sie nannten Halmonie. Diese beiden wunderbaren Frauen haben mir gezeigt, dass mit Liebe zubereitetes Essen mehr ist als reine Nahrung und vielmehr Geborgenheit vermittelt.

Meine koreanischen Wurzeln, mein Leben in Deutschland und Menschen aus unterschiedlichen Nationen, denen ich bislang in meinem Leben begegnet bin, all dies hat mein Kochen und Essen stark beeinflusst.

Zunächst wollte ich nur über die authentische koreanische Küche schreiben, da wundervolle und zumindest im deutschen Sprachraum noch unentdeckte Geschmackswelten es verdient haben endlich mehr Aufmerksamkeit zu erhalten. Die originalen Gerichte, die jeder Koreaner isst und mit den leider noch viel zu oft verkauften Wokgerichten in pampiger Stärkesoße wirklich nichts gemeinsam haben. Übrigens, kein Koreaner den ich kenne kocht mit einem Wok, stattdessen wird gedämpft, blanchiert, geschmort, gegrillt, eingelegt, fermentiert und vieles mehr. Aber das wäre nur ein Teil von mir gewesen und nicht meine ganz persönliche Küche. Ich liebe ebenso deutsche Hausmannskost, nordafrikanischen Couscous, türkischen Bulgursalat, balinesische grüne Papaya-Suppe, Graupenrisotto aus dem Friaul, französische Desserts und, und, und.

Nun werde ich hier querbeet alles kochen und backen was mir schmeckt, aber natürlich hauptsächlich koreanisch.

Viele meiner Gerichte werde ich erst in festgelegte Rezepturen nochmals erproben müssen, da ich sie bislang nur aus dem Kopf gekocht habe ohne feste Mengenangaben – eine Prise hier von, eine Handvoll davon. Daher freue ich mich jetzt schon auf eure Kommentare!  Meine desaströsen Momente in der Küche passierten immer dann, wenn ich mich wirklich stoisch an ein Rezept gehalten habe. Wobei ich zur Verteidigung der Rezepturen sagen muss, dass eher die Beschreibung der Zubereitung meistens der Grund war.

Also, im Zweifel immer für euren guten Geschmack – und für euren Geruchssinn, falls was verbrennt!

Kontakt:    msboulette[at]yahoo[dot]com

One thought on “About

  1. Pingback: Bratreis | evenaar ... trifft Längengrad

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.