Neuigkeiten und ein Gast

Dies ist mein 202. Beitrag, der 200. ist mitten in einer Sojabrei-Trilogie untergegangen. Und es gibt Neuigkeiten. Keine trendverdächtige Pause, obwohl ich ehrlich gesagt schon seit einem Jahr mit dem Gedanken spiele. Um mich der ungeliebten Routine zu entziehen. Damals habe ich einfach meinem Blog ein neues Kleid angezogen – und es hat zunächst etwas geholfen. Unter anderem auch eine Lockerung der selbst auferlegten (zugegeben, etwas zwangsneurotischen) Regel: mindestens ein Beitrag in 10 Tagen. Mittlerweile lasse ich es (mich?) etwas schleifen, blogge nicht, wenn ich nichts zu sagen/zeigen habe, lasse es bleiben, wenn ich nicht will (auweia, klingt ja fast wie der Anfang vom Ende). Frei nach dem Motto: 무소식이 희소식 oder No news is good news.

IMG_6024

Am meisten aber hat die Kimchi+ Reihe meine Blogdisziplin aufrechterhalten. Daher möchte ich dieses bewährte Instrument erneut nutzen – in leicht veränderter Form. Wie genau es ausschauen soll, steht noch in den Sternen bzw. ich werde meine Hirnwindungen noch bemühen müssen. Nur soviel steht fest: Diese Reihe soll keine geschlossene Gesellschaft mehr bleiben! Immer wieder mache ich die Erfahrung, dass stille Leser, Blogger wie Nicht-Blogger, meine Rezepte fleißig nachkochen, u.a. natürlich Kimchi. Allen soll die Tür offen stehen. Da ich noch gehörig brainstormen muss, würden mir ab sofort eure Bilder mit/um Kimchi wahnsinnig helfen. Helft ihr mir dabei?

NICHTS MUSS natürlich mit meinen Rezepten zusammenhängen. Wenn ihr IRGENDETWAS über Kimchi loswerden, teilen, austauschen möchtet, schickt mir einfach eine kurze E-Mail an msboulette[at]yahoo[dot]com. Eure E-Mail-Adresse wird selbstverständlich nicht veröffentlicht, und dient nur zur internen Kommunikation. Bis auf Weiteres werde ich sammeln und hoffentlich mit einer neuen Idee mich rückmelden. Weiterhin werde ich mir die Freiheit erlauben, nach der Ursprungsidee von Zeit zu Zeit gezielt einige Gäste einzuladen. Alles soll sich ergänzen, regelmäßig unregelmäßig. Wünscht mir einen langen Atem für weitere 200 Beiträge!

Und da wir nun schon beim Thema Kimchi sind, habe ich sogar noch ein Rezept für euch. Nicht irgendein Rezept und auch nicht von irgendwem. Die zauberhafte Sarah von Seoulinthecity schickt euch das Rezept, und zeigt, wie man den Tag herzhaft und deftig mit Kimchi beginnen könnte. Ganz nach meinem Geschmack. So wie all ihre Beiträge über Kulinarik und Genuss in Seoul und anderswo. Besonders ihr Besuch bei dem Koch und Künstler Im Jiho, der sein Restaurant Sandang mit fast philosophischem Ansatz führt, inspiriert. Nach drei Jahren Aufenthalt in Seoul, u.a. noch mit Edward Kwon, O’Kitchen, Thomas Scheidt, Pierre Gagnaire und Superdog (Mut zum Bruch ist stets sympathisch) ist Sarah mittlerweile zurück in den Staaten, genauer, in Brooklyn. Und ich bin jetzt schon gespannt, auf welche Reise sie uns fortan mitnehmen wird.

Vor fast einem Jahr durfte ich Gast bei ihr sein. Endlich nun kann ich mich dafür revanchieren, und diese kleine Vorfreude auf die kommende Spinatsaison mit euch teilen.

IMG_6021

Sarah’s Kimchi Spinach Omelette

Ingredients:

Eggs: 5

Garlic: 5 cloves, sliced

Spinach: 120 grams (remove stems)

White or yellow onion: 1/2 chopped

Sausage: 1 large link (slice in small pieces)

Parmesan cheese: 1 cup (grated)

Milk: 1/4 cup

Mushrooms of choice: 60 grams (sliced)

Sun dried tomatoes or cherry tomatoes (sliced in half): 1/4 cup or as needed

Kimchi: 100 grams (chopped)

Salt: 1/4 teaspoon, add to taste

Pepper: 1/8 teaspoon, add to taste

Olive oil: 2 tablespoons

IMG_6033

1.  In a mixing bowl, beat eggs with the milk, add a sprinkle of salt. Then set aside.

2.  In a medium size skillet, saute the garlic with olive oil until the garlic turns slightly golden brown in low-medium heat.

3.  Then add the onions and kimchi.

4.  When the onions are translucent and kimchi softened, add the mushroom, tomatoes, and sausage.  Cook for 1-2 minutes (you can add more olive oil to saute the rest of the ingredients).

5.  Then slowly pour in the egg mixture.

6.  Add salt and pepper throughout.

7.  When the eggs are halfway cooked (about 3 minutes) add the parmesan cheese on top.

8.  Place the whole skillet directly in the oven @ 220 degrees for about 3-5 minutes or until the omelette is cooked all the way through. You will see the cheese form bubbles or turn slightly brown.

9.  Remove the skillet from the oven, and serve right away.

Bon appétit!

alle Fotos: Sarah, Seoulinthecity

About these ads

12 thoughts on “Neuigkeiten und ein Gast

    • und wie mich das mit dem kimchi freut, zorra! mit den 200 posts mache ich mich vor dir mal ganz klein… bewundere ja dein durchhaltevermoegen – und auch die anderen blogdinosaurier (ist natuerlich nur positiv gemeint).

  1. I am really looking forward to this series. Have been in Seoul and more to the south of Korea last year and have tasted so many variations of Kimchi I can’t even count them. Every family had a different recipe. None of them written down of course (not good for me because I didn’t bring back a single one). I had Kimchi omelette too and I loved it. Will be reading along here even if not commenting.
    Greetz from Germany
    Christa

  2. Mmmmh, sieht das lecker aus, ich fang gleich an zu sabbern. Wie gut, dass für morgen Kimchi-Nachschub auf dem Plan steht, so dass das Omlett bald ausprobiert werden kann.
    Ich hoffe sehr, Du wirst des bloggens nicht müde, wünsche Dir viel Inspiration und freue mich schon auf 200 weitere spannende Posts!
    (mein 100. ist auch vor kurzem komplett in einer lila Suppe untergegangen :-))
    Liebe Grüße!
    Tina

  3. Gratulation zum Blogjubiläum! Ich bin gerade auf der Suche nach asiatischen Frühstücksideen (Suppen!), vielleicht könnte das ein neuer Schwerpunkt werden. Mich würde es sehr freuen.

Gedanken hinterlassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ photo

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s