Rote Schwarzwurzel

Es riecht nach Frühling, Balkonien erwacht, hier und da sprießen schon die üblichen Boten – und ich? Ich haue ganz brutal noch ein Wintergemüse raus…

Ich ahne, einige Leute würden mich jetzt wahrscheinlich viel lieber backen sehen, aber es ist schon Mitte März und diese Wurzeln wollen endlich mal ran – reichlich spät. Eine schnelle scharfe Beilage (Banchan) zwischendurch.

In Korea ist eher U-eong (Klettenwurzel) bekannt und beliebt. Vom Geschmack und der Konsistenz ist die Klettenwurzel aber nahezu identisch mit der Schwarzwurzel, folglich ist auch die Zubereitung übertragbar. Klassisch werden sie in Scheiben in der Pfanne gebraten und mit einer Sojasaucen-Marinade glasiert. In Kimbap als Danmuji-Ersatz (süß eingelegter Rettich) ebenfalls wunderbar.

Hier habe ich mich an Deodeok Gui (Codonopsis lanceolata – fleischig, bittere Wurzeln, die über Holzkohle gegrillt werden) orientiert und mal die scharfe, gegrillte/gebackene Version gewagt.

Diesmal ohne Rezept. Man kann es sich vorstellen: Schwarzwurzeln schrubben, schälen, in Scheiben schneiden und sofort in Essigwasser einlegen. Gochujang mit Sesamöl, Sesam, Reissirup/Honig, Knoblauch abschmecken. Essigwasser abgießen, Wurzeln mit etwas Marinade vermischen, kurz marinieren. In feuerfeste Form flach verteilen und im Backofen ca. 10-15 min (haben dann noch Biss) backen. Zwischendurch wenden. Aufpassen, dass die Marinade nicht verbrennt. In der Pfanne braten geht auch, wird aber eine Raucherei und Sauerei.

Fazit: Grundsätzlich nicht schlecht. Nur gefällt mir die ziemlich dominante Marinade doch besser zum kräftig herben Geschmack einer Deodeok-Wurzel.

About these ads

8 thoughts on “Rote Schwarzwurzel

  1. Backen, kochen, ganz egal, ich bin mit allem einverstanden. Das Gemüse sieht köstlich aus. Ich habe ein Faible für Honigmarinaden, bisher meistens für Möhren, Pastinaken, Zwiebeln, Schwarzwurzeln hab’ ich noch nicht versucht und dann noch der Reis…..LG

  2. Ich hbin zwar jetzt stolze Gochujang-Besitzerin (mein Asien-Shop hatte die vom Hersteller „Haechandle 해찬들“, war kein Problem, sie zu bekommen). Aber Schwarzwurzeln mag ich trotzdem nicht mehr – und um Spargel wäre ja schade ;-)

Gedanken hinterlassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ photo

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s