Warme Zufriedenheit_Grieß mit Karamell-Apfel

Kann es komplizierter sein seinem Gericht einen Namen zu verleihen als es zu kochen? Und wie. Dabei ist alles so einfach und bodenständig. Nur Grießbrei mit streng genommen geschmorten Apfelstückchen im eigenen Saft(karamell) – und das klingt affiger komplizierter als es ist. Bewusst kaum Flüssigkeit. Bewusst kein Kompott, auch kein Bratapfel. Letzteren sind keine sonderlich effektiven Schlüsselreize für mich. Eher schon fruchtige ganze Stückchen und eine leichte Karamell-Butter-Note, wie auf einer goldglänzenden Tarte Tatin.

Vage inspiriert wurde ich zudem von diesem dunkel gerösteten Apfelglück nach Salzkorn, aber anders als Micha, Sybille und Su (und sicher noch einige andere) habe ich es ganz frei nach der Ppalli-Ppalli (schnell-schnell – übrigens das allererste Wort, welches man als Nichtkoreaner in Korea lernt) Methode interpretiert.

Die Stückchen eines Apfels wurden mit Butter und Zucker (je 1 EL), nach dem Vorbild meiner easypeasy Tarte Tatin, gleichzeitig (!) im Topf erhitzt, Deckel drauf, evtl. Gewürze rein, ca. 2-3 Minuten gedünstet, 2-3 mal vorsichtig umgerührt und mit sehr (!) wenig Flüssigkeit (was da ist: Apfelsaft, Zitronensaft, Calvados oder von allem etwas) abgelöscht. Noch kurz abkühlen und alle Aromen ziehen lassen.

Parallel Milch erhitzen, mit Vanillezucker und (großzügiger) Prise Salz abschmecken, nur wenig Grieß rein (nehme max. 4 EL auf 500 ml Milch), rühren, rühren, rühren, kurz cremig blubbern lassen, (großzügiger) Schluck Sahne rein – fertig. Noch dampfend mit jenem Apfel-Dingens servieren. Schnell gemacht, noch schneller gegessen und sicher ein Lächeln hinterlassend. Eine Schale warme Zufriedenheit. Nicht nur für Julie am süßen Sonntag. Völlig ungeplant und zufällig gibt es bei ihr höchst Ähnliches – nur mit kräftigerem Farbklecks.

Trotzdem, ich kann es nicht lassen – überlege immer noch was das nun für ein Apfel war. Tatin-Apfel gefällt mir, irgendwie.

23 Gedanken zu “Warme Zufriedenheit_Grieß mit Karamell-Apfel

  1. Äpfel in roh und ganz finde ich ja eher unattraktiv, aber so in kleingeschnitten und karamellisiert? Ich könnte schwach werden … Wie gut, dass ich letztens erst Milchreis gekauft habe, jetzt fehlt nur noch der Apfel :-)

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ photo

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s